Landratsamt Aschaffenburg

Ausbau Knoten St 2306 südlich von Geiselbach

Auftraggeber:

Landratsamt Aschaffenburg

Planungsphase:

2014 – 2015

Realisierung:

2015 – 2017

Bausumme:

0,7 Mio. Euro

Ingenieurleistungen:

Objektplanung Verkehrsanlagen

Planung
Ausschreibung
Örtl. Bauüberwachung

Technische Daten:

7.950 m² Plangebiet
4.100 m² Ausbaufläche
130 lfdm Straßenentwässerung
300 lfdm Straßenbeleuchtung

Der Knotenpunkt St 2306 / Kr AB 12 rückte im Rahmen einer Radweguntersuchung zwischen Geiselbach und Hofstädten wieder in den Fokus der Projektbeteiligten.

Entgegen der Vorfahrtsberechtigung der ursprünglichen Einmündung verläuft der Hauptverkehrsstrom zwischen der untergeordneten Kr AB 12 und der St 2306 in Richtung Geiselbach. Die ehemals spitzwinklige Einmündung der Kr AB 12 befand sich unmittelbar hinter einer Kuppe, welche die Sicht auf den Knotenpunkt und die frühzeitige Wahrnehmung des vorrangig linkseinbiegenden Verkehrs für die vorfahrtsberechtigten Fahrzeuge aus Richtung Hofstädten verhinderte.

Mit dem Umbau des Knotens zu einer Kreisverkehrsanlage konnten sämtliche Planungsziele umgesetzt werden. Das vorrangige Ziel bestand darin einen sicheren Knotenpunkt für alle Verkehrsteilnehmer zu schaffen. Mit der gewählten Knotenpunktform werden alle zuführenden Äste der Kreisfahrbahn untergeordnet, so dass das gesamte Geschwindigkeitsniveau reduziert wurde. Der Hauptverkehrsstrom wird nun sicher geführt und zusätzlich ist das Risiko des Linkseinbiegens an einer unübersichtlichen Stelle beseitigt. Der Rückbau der Kuppe gewährleistet nun eine gute Erkennbarkeit des Knotens aus allen Fahrtrichtungen. Gleichzeitig konnte mit den Fahrbahnteilern der Synergieeffekt einer sicheren Querungsstelle für Fußgänger und Radfahrer erzielt werden.

Zur Entlastung der gemeindlichen Kanalisation wird das anfallende Oberflächenwasser des Knotens nicht mehr direkt eingeleitet, sondern in einem Becken gespeichert und versickert. Lediglich über einen Notüberlauf gelangt in Ausnahmefällen Oberflächenwasser in die Kanalisation. Die Maßnahme bietet damit eine gesamtheitliche Projektlösung vom Knotenpunktumbau bis zur mittlerweile umgesetzten Radwegeverbindung zwischen Geiselbach und Hofstädten.